CranioSacrale Therapie

SomatoEmotionale Entspannung

Die Behandlung

Kontakt

Links

 

SomatoEmotionale Entspannung


Die langjährige Erforschung des CranioSacralen Systems, vor allem im energetisch-ganzheitlichen Sinn, führte zu einer weiteren Dimension des CranioSacralen Bereiches und zu einem neuen Begriff: die Energiezyste.

Normalerweise kann der Körper die auf ihn einwirkenden Ereignisse verarbeiten und gegebenenfalls auch heilen, wie dies bei Verletzungen auch immer wieder geschieht. Probleme damit gibt es immer dann, wenn diese Einflüsse, wie z.B. bei Unfällen, sehr schnell und/oder massiv einwirken. Kann eine Verarbeitung nicht sofort erfolgen, bedient sich der Körper, um den kritischen Moment zu überstehen, eines Tricks: er speichert nicht Verarbeitbares energetisch in seinen Zellen ab. Diese Zellerinnerung wird Energiezyste genannt.

Es gibt viele Ursachen für die Bildung von Energiezysten. Nicht nur Unfälle, auch Ängste, Kränkungen oder Demütigungen können die Auslöser sein. Entscheidend ist, dass der Mensch im Moment der Verletzung, welcher Art sie auch sein mag, nicht in der Lage ist, diese zu verarbeiten.

Was im entscheidenden Moment lebensnotwendig ist, entpuppt sich in der Folge, manchmal ein Leben lang, zu einer unangenehmen und oftmals nicht bewusst wahrgenommenen Belastung. Mit Hilfe der Technik der SomatoEmotionalen Entspannung spürt der Therapeut die energetischen Felder von Energiezysten auf und ist in der Lage, Enegiezysten aufzulösen.